Hyperthermie

 

Krebszellen sind im Vergleich zu gesunden Zellen viel temperaturempfindlicher und werden bei Temperaturen um 39,5° C besonders labil.   Aus dem Gedanken der Überwärmung leitete sich eine neue Therapie ab, welche sich bis heute, in Form der Oncothermie, zu einer äußerst effektiven Behandlungsform weiter entwickelte. Die Hyperthermie wirkt schädigend auf die Tumorzellen und unterstützt sowohl  die Chemo-, als auch  biologische Infusion - Therapien in ihrer Wirksamkeit.

 

Wir unterscheiden folgende Formen der Hyperthermie:

Download-Service

Oncothermie: Eine komplementärmedizinische Lösung im Kampf gegen den Krebs
Oncothermie: Eine komplementärmedizinische Lösung im Kampf gegen den Krebs