Darmkrebs (Kolonkarzinom)


Beim Darmkrebs (Kolonkarzinom) handelt es sich um eine bösartige (maligne) Neubildung des Dick- oder Mastdarms, welche fast immer ein Adenokarzinom ist. Krebserkrankungen des Dünndarms kommen dagegen nur sehr selten vor. Kolonkarzinome sind die zweithäufigste Krebserkrankung und die zweithäufigste Krebstodes-ursache überhaupt.



Verlauf und Prognose:

Das Kolonkarzinom (Dickdarmkrebs) entwickelt sich langsam über Jahre bis Jahrzehnte, wobei der Betroffene anfangs keinerlei Symptome oder Beschwerden verspürt. Es bilden sich zunächst gutartige drüsenbildende Tumoren der Dickdarm- oder Rektumschleimhaut (Adenome) oder auch Ausstülpungen der Schleimhaut (Polypen). Adenome sind noch kein Krebs, werden aber als Vorstadium des Kolonkarzinoms und als ernstes Warnsignal angesehen, da sie sich zu malignen Tumoren entwickeln können. Mit zunehmender Größe des Adenoms nimmt auch das Risiko zu, an einem invasivem Karzinom zu erkranken. Durch eine Koloskopie (Darmspiegelung) können Adenome rechtzeitig erkannt und zugleich entfernt werden.
Je später ein Kolonkarzinom entdeckt wird, desto größer ist das Risiko für ein Rezidiv(erneutes Auftreten eines Tumors im selben Bereich), so dass nach Beendigung der Therapie eine regelmäßige Nachsorge bedeutsam ist.

Die 5-Jahres-Überlebensrate liegt bei ca. 90-95 % beim Stadium I und II. Im Stadium III liegt sie noch bei 65 %, im Stadium IV nur bei 5 %.

Unsere Therapie

Die Auswahl der Therapieverfahren erfolgt auf Grundlage einer Analyse der Tumorart, Tumoraktivität und der Stoffwechselsituation des Tumors sowie unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Lebenssituation. Des Weiteren führen wir eine speziellen Medikamenten-Sensitivitätstest [1] durch, der unter dem Mikroskop anzeigt, ob das Medikament auf die Tumorzelle wirkt.

Nachfolgend aufgeführt unsere Therapieverfahren bei Darmkrebs:

Des Weiteren erhalten Sie von uns Hinweise zu Ihrer individuellen Therapie, die Sie selbst durchführen können.


Literatur

  1. Rüdiger N, Stein EL, Schill E, Spitz G, Rabenstein C, Stauch M, Rengsberger M, Runnebaum IB, Pachmann U, Pachmann K.
    Chemosensitivity Testing of Circulating Epithelial Tumor Cells (CETC) in Vitro: Correlation to in Vivo Sensitivity and Clinical Outcome.
    J Cancer Therapy 2013, 4:597-605

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.